Jahresbericht 2023 Ökozentrum Bonn e.V.

2. März 2024 | Ausgabe 2 / 2024, Nachhaltigkeit, Ökologie | 0 Kommentare

Das Ökozentrum Bonn e.V. ist seit 1982 Anlauf- und Informationsstelle für alle ökologisch Interessierten und Engagierten der Region Bonn. Seit 1990 sind wir zudem Herausgeber der Bonner Umwelt Zeitung (BUZ), der Zeitung für Umwelt und Politik in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis. Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 12. März 2024 um 19 Uhr im Ökozentrum Bonn statt.


Vorstand Ökozentrum Bonn e. V.


Ökozentrum Bonn als Herausgeber:

Alle zwei Monate wurde 2023 vom Ökozentrum die Bonner Umwelt Zeitung mit einer Auflage von 4000 Stück herausgegeben. Aufgrund der immens gestiegenen Papierpreise und Druckkosten mussten wir die Auflage erneut reduzieren, um die Herausgabe der Zeitung langfristig sicherzustellen. Um weiterhin viele Menschen zu erreichen, haben wir unseren Online-Auftritt überarbeitet (s.u.).
Die BUZ ist das Sprachrohr des Ökozentrums und sein wichtigstes Instrument für regelmäßige Öffentlichkeitsarbeit in der Region. Berichtet wird über aktuelle Umweltthemen in Bonn und der Region, über die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 und über Aktionen der einzelnen Umweltinitiativen. Die BUZ-Redaktion ist eine eigenständige Arbeitsgruppe innerhalb des Ökozentrums.
Die BUZ wird an Abonnenten, an die Mitglieder von Ökozentrum Bonn (ÖZ), VCD Kreisgruppe Bonn-Rhein-Sieg-Ahr e. V., BUND Kreisgruppe Bonn und Lebenswerte Region Bonn – Siebengebirge e. V. sowie an Presse, Stadtrat und Verwaltung versandt und an vielen Stellen in Bonn und Umgebung zum kostenlosen Mitnehmen ausgelegt.
An der U-Bahn Haltestelle „Universität/Markt“ unterhalten wir zudem einen „Stummen Verkäufer“, wo sich jederzeit bedient werden kann.
Die Vereinsseiten werden von den Vereinen für Ihre Öffentlichkeitsarbeit und für Vereinsmitteilungen eigenverantwortlich gestaltet. Die Redaktion gestaltet die übrigen Seiten mit wechselnden Schwerpunktthemen. Besonders hervorzuheben sind dabei die Interviews mit einem Experten.

Schwerpunktthemen 2023:

  • 1/23 Januar/Februar, : Stand-Land-Umwelt
    Interview/Stellungnahme der Bezirksregierung Köln als höhere Naturschutzbehörde; Naturschutzrechtlichen Befreiung bei Projekten in Bonn und Windeck
  • 2/23 März/April: China
    Interview mit dem Mercator Institute for China Studies (MERICS); China versus EU im Klimaschutz?
  • 3/23 Mai/Juni: Halbzeit im Bonner Rat
    Interview mit Mitgliedern des Klimaschutzbeirats Bonn; Der Klimaschutzbeirat Bonn
  • 4/23 Juli/August: Rohstoffe
    Interview mit der NRO Powershift e. V.; Rohstoffwende ist Ressourcenschutz
  • 5/23 September/Okt.: „Bonn4Future“
    Kooperation mit Bonn im Wandel e. V. ; Auszüge aus Klimaaktionsplan im Pixi-Format
  • 6/23 November/Dez.: Tierschutz
    Interview mit dem Tierheim Bonn; Deutsche Tierheime am Limit und Interview mit dem Bund gegen den Mißbrauch der Tiere (bmt) e. V. ; Tierheime für alle Felle

Im Jahr 2023 hat auch wieder der Deutsche Alpenverein, Sektion Bonn, seine Arbeit in der BUZ vorgestellt, die Probleme des alpinen Raumes thematisiert, aber auch regionale Themen angesprochen.
Unsere Bundesfreiwilligendienstleistenden (BFDler) kümmerten sich um Layout und Koordination der BUZ sowie um die Aktualisierung der Beiträge der BUZ auf der Homepage: Bonner Umwelt Zeitung | Zeitung für Umwelt und Politik in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis

Praktikant*innen im Ökozentrum 2023

Das Ökozentrum beschäftigt ab und zu Praktikant*innen mit selbst gewählten Schwerpunktthemen.
Im Jahr 2023 gab es zwei Praktikumsprojekte:
Zunächst hat die Geographiestudentin Malene Segadlo im Rahmen eines freiwilligen Praktikums den Interessenkonflikt zwischen den Downhillfahrenden am Steilhang des Venusbergs und den Interessen des Landschafts- und Naturschutzes aus Sicht der Umweltverbände untersucht, die Standpunkte eingeholt und ein eigenes Fazit gezogen. Des Weiteren nahm sich der Biologiestudent Dennis Paeßens der forstökologischen Kartierung eines Waldgrundstücks der BUND Kreisgruppe Bonn an. Die Berichte erschienen in den Ausgaben 5/23 beziehungsweise 6/23 der Bonner Umwelt Zeitung.

Entsiegelung vor dem Ökozentrum

Um auch direkt vor dem Ökozentrum ein Zeichen für mehr Natur in der Stadt zu setzen, hatten wir bereits 2017 die Baumscheiben der beiden Linden vor dem Ökozentrum deutlich erweitert und mit Baumstämmen gegen Betreten geschützt. Die Erde ist durch das ehemalige Straßenpflaster zwischen den Bäumen noch immer sehr stark verdichtet und der Schatten, den die Sommerlinden werfen, macht den Pflanzen ebenfalls zu schaffen.
Nach der Auftragung einer Kompostschicht hatten wir die Fläche 2022 neu bepflanzt. Leider gestaltet es sich auch mit der zusätzlichen Kompostschicht schwierig, unter den Linden einen dauerhaften Bewuchs sicherzustellen. Einige Pflanzen, darunter die Taubnessel, haben überlebt. Im März 2023 haben wir die Lücken mit weiteren, an den vorherrschenden Schatten angepassten Pflanzen aufgefüllt, so dass jetzt auch die Walderdbeere dazugehört.
Durch die 2020 eingebrachten Paletten, die an einer Betonmauer und am Zaun lehnen, werden fast keine Fahrräder mehr abgestellt, so dass auch die Betretungshäufigkeit abnahm.
Regelmäßiges Entfernen von Müll und unerwünschten Pflanzen wie z. B. Brennnesseln (durch Hundekot begünstigt) gehörte somit auch 2023 zu unseren Aktivitäten. Da 2023 feuchter war als die vorhergehenden Jahre, mussten wir in den Sommermonaten nicht so häufig giessen.

Vernetzung der Umweltgruppen/-initiativen

Seit mehr als 40 Jahren kümmert sich das Ökozentrum Bonn um den Informationsaustausch der verschiedenen Bonner Umweltgruppen untereinander. Die BFDler*innen – früher die Zivildienstleistenden – sind Ansprechpartner für alle Umweltgruppen, leiten Informationen weiter oder stellen Kontakte her. Die Bonner Umwelt Zeitung dient den Mitgliedern der Verbände als Informationsquelle über die Standpunkte ihres Verbands. Die Redaktion greift dies häufiger auf und begleitet unabhängig von den Verbänden die brennenden Themen.
Seit der Pandemie wurden viele Aktivitäten auf online-Plattformen verlegt. Nach den erfolgreichen Aktionen zur Kommunalwahl 2020, der Bundestagswahl 2021 und der Landtagswahl 2022 gab es dieses Jahr für das Bündnis „Bonn wählt nachhaltig“, bestehend aus den Vereinen und Initiativen Lebenswerte Region Bonn-Siebengebirge e. V., BUND KG Bonn, NABU Kreisgruppe Bonn e. V., VCD KG Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e. V., Verkehrsforum Bonner Bürgerinitiativen und Zukunftsfähiges Bonn e. V. keine Wahlbegleitung. Die Antworten der Kommunal, Bundes- und Landespolitiker*innen können Sie nach wie vor auf unserer Website nachzulesen (https://bonn-waehlt-nachhaltig.de).
Wir beteiligten uns auch wieder am Bad Godesberger Sommersfest. Unter unserem großen Marktstand konnten alle im Dunstkreis des Ökozentrums vertretenen Initiativen und Verein zeigen, was ihnen wichtig ist.

Leihbar Bonn

Seit Mitte 2023 kümmern wir uns um die Aufnahme der Leihbar Bonn (Startseite – Leihbar Bonn) unter das Dach des Ökozentrums. Die Leihbar ermöglicht das gemeinsame Nutzen von Haushaltsgeräten und Werkzeugen, die nur selten gebraucht werden und somit die meiste Zeit „herumliegen“. Durch die gemeinsame Nutzung können wertvolle Ressourcen eingespart werden. Um dieses Projekt zu unterstützen, haben wir allerdings unseren Versicherungsschutz überarbeiten müssen.

Homepage

Um noch mehr Menschen und andere Generationen zu erreichen und somit Lesende dazuzugewinnen, haben wir beschlossen, die einzelnen Seiten der aktuellen BUZ in wöchentlichem Rhythmus ins Internet auf unsere Seite bonnerumweltzeitung.de zu stellen. Nach kompetenter Beratung durch Damian Paderta wurde die Webseite von ihm nach unseren Wünschen „modernisiert“.
Mit der Zuschaltung der neuen Webseite Anfang des Jahres 2023 begann das Einstellen der einzelnen Seiten, die gleich auf der Startseite zu sehen sind. Um der Leserschaft ein regelmäßiges Lesevergnügen zu bieten, erscheint jeden Montag eine Seite aus unserer aktuellen Zeitung. Jeden Samstag erscheint im Wechsel eine Seite der Verbände und ein „Nostalgiebericht“. Dabei handelt es sich um einen Artikel aus einer älteren Ausgabe mit aktuellem Bezug. Geschieht „Aktuelles“, setzen wir alles dran, es direkt einzustellen. Die neue Seite ermöglicht auch Diskussion – schauen Sie doch einmal vorbei.

Resümee der Öffentlichkeitsarbeit

Unser Büro diente auch im Jahr 2023 zahlreichen Bürger*innen aus Bonn und Umgebung als erste Anlaufstelle für unterschiedliche Fragen zu Natur- und Umweltschutz. Die BFDler*innen kümmerten sich um deren fundierte Beantwortung und stellten Kontakte zu den verschiedenen Umweltgruppen bzw. zur Umweltverwaltung her. Wie in den vergangenen Jahren, sorgten sich auch 2023 viele Anrufer um den Schutz von Bäumen oder Vögeln, wollten wissen, wie sie Bienenvölker oder Wespennester behutsam umsetzen können oder fragten nach, wie sie sich an der aktuellen Stadtteilplanung beteiligen können. Dabei waren auch Anrufer aus ganz Deutschland.

Umweltgruppen im Ökozentrum 2023

AntiAtomBonn (AAB); Bürgeraktion Umweltschutz Bonn (BUB), Bonner Umwelt Zeitung (BUZ); Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), Kreisgruppe Bonn; Greenpeace Bonn (als Untermieter); Verkehrsclub Deutschland (VCD), Kreisverband Bonn / Rhein-Sieg / Ahr e.V.; Zukunftsfähiges Bonn e.V. (ZuBo)

Kooperationspartner

Das Ökozentrum ist Mitglied im Förderverein der Biologischen Station Bonn / Rhein-Erft und unterstützt dessen inhaltliche Arbeit.

Vorstand des Ökozentrum Bonn 2023

Mechthild Hegemann (VCD), Wolfgang Dreier (BUB), Steffen Patzer (AAB), Dr. Uwe Lipke (BUND), Valeria Limbach (ZuBo), Ralf Wolff (BUZ)

BFDlerinnen im Ökozentrum Bonn 2023

  • Julia Oberdörfer (bis Ende Juni 2023)
  • Lina Jechow (seit Mitte August 2023)
  • Farina Schwarze (seit Anfang September 2023)

Nachruf

Vollkommen unerwartet, mit großer Betroffenheit und tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserem Gründungsmitglied
Klaus Bouchon, der am 25.10.2023 im Alter von 73 Jahren verstorben ist.
Während seiner über 40-jährigen Vereinszugehörigkeit stand er bei vielen Naturschutzprojekten mit Rat und Tat dem Verein zur Verfügung. Intern kümmerte er sich u. a. um die Anstellung von Zivildienstleistenden im Ökozentrum .
Als Sachgebietsleiter im Stadtplanungsamt der Stadt Bonn war er für die Landschaftsplanung und Flächennutzungsplan zuständig. Zu den großen Projekten des gebürtigen Bonners zählte der Landschaftsplan Kottenforst und das „Grüne C“, das viele unterschiedliche Naturräume und Kulturlandschaften in und um Bonn miteinander verbindet.

Wir verlieren mit Klaus Bouchon einen verlässlichen, kompetenten, engagierten und immer fröhlichen Vereinskamerad.

(Der Vorstand Ökozentrum Bonn und Mike Moser, Gründungsmitglied)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beitrag teilen

Verbreite diesen Beitrag!