Klimastreik mit einem Novum für Bonn

5. März 2023 | Gesellschaft, Jürgen Huber | 0 Kommentare

Jürgen Huber


Am Freitag, dem 3. März 2023 riefen nicht nur Fridays for Future zum „Globalen Klimastreik“ auf. Bezogen auf Bonn wurden gemeinsam mit den Parents For Future Bonn zwei Maßnahmenkataloge für ein klimagerechtes, nachhaltiges Bonn und für eine klimagerechte Verkehrswende der Stadt vorgelegt. Sie setzen sich seitdem dafür ein, dass die Stadt Bonn diese Maßnahmen umsetzt. Im Zusammenhang mit dem ÖPNV wird eine Verdopplung des Schienen- und Nahverkehrs bis 2030 verlangt.
https://fridaysforfuture-bonn.de/forderungen/

Auch die Gewerkschaft „VERDI“ hatte anlässlich der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst zu einem Streiktag aufgerufen. Sie fordert 10,5 Prozent mehr Lohn, mindestens 500 Euro mehr für Beschäftigte und 200 Euro mehr für Auszubildende. Eine Verkehrswende ohne ÖPNV sei nicht realistisch, und die geht nur mit vernünftiger Bezahlung. Ganztägig wurden Bahnen und Busse der SWB bestreikt, mit der Folge, dass keine Bahn und nur die Busse der Subunternehmer fuhren. Teile des Personals versammelten sich vor dem Beueler Betriebshof und zogen dann durch Beuel um sich in der Bonner Innenstadt mit den „Klimastreikenden“ zu treffen.

Gegen 8:20 Uhr gingen die ersten Meldungen durch die sozialen Medien: In der Adenauerallee hatten sich Klimaaktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ auf die Fahrbahn festgeklebt. Nach guten zwei Stunden hatte die Polizei die Aktivisten „entklebt“. Die Behinderungen hielten sich laut Polizei in Grenzen.

VERDI als auch die Fridays distanzierten sich von den „Klebern“, sie wurden als kontraproduktiv für die Sache eingestuft.

Und so fragen wir Euch, liebe Leser*innen, wie weit darf unter den momentanen klimatischen Verhältnissen gegangen werden? Über Eure sachlichen, konstruktiven und die „Nettikette“ einhaltenden Kommentare freuen wir uns hier auf dieser Webseite.

Mehr von Jürgen Huber

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beitrag teilen

Verbreite diesen Beitrag!