• Nachhaltigkeit,  Politik

    Baukultureller Beitrag durch Bundesbauten

    Der Bund als Bauherr in Bonn Nach der Entscheidung, Bonn zur (provisorischen) Hauptstadt zu machen, stellte sich ab 1949 die Frage, wo die parlamentarischen Einrichtungen und die Bundesministerien platzieren zu seien. Zudem benötigten die Besatzungsmächte Domizile für ihre Verwaltungen. Während…

  • Buch und Lesebrille
    Kommentar,  Nachhaltigkeit

    Zwischenruf

    Baukultur, alles nur schön oder was? Dr. Manfred Fuhrich Baukultur? Ja, das ist doch Denkmalpflege. Damit sind zumindest schöne Bauwerke gemeint. Weit gefehlt! Auch in der Fachwelt hat sich längst ein Konsens ergeben, dass der Begriff viel weiter gefasst sein…

  • Schreibmaschine, die Opinion schreibt
    Kommentar

    Immer wieder mal Zeitenwende

    Zeitenwende bedeutet Beginn einer neuen Ära Nicht immer ist der Beginn erkennbar, geschweige alltäglich erlebbar, oder die Zeitenwende kommt nur schleichend daher. Einige Zeitenwenden sind so gravierend, dass sich niemand entziehen kann. Manche Zeitenwende war willkommen, andere stellten eine gesellschaftliche…

  • Zwischenruf
    Kommentar

    Was warum feiern?

    Die bäuerliche Großfamilie sitzt nach einem langen Tag harter Arbeit auf dem Feld und im Stall gemütlich in trauter Runde zusammen, die Frauen stricken und plaudern, die Männer schweigen und rauchen. Jungbauer, Knecht und Magd musizieren, bis das Feuer im…

  • Ökologie,  Politik

    Sonnenenergie für alle

    Zapf die Sonne an! Die Sonne spielt als Energiequelle neben Wind- und Wasserkraft eine zunehmend wichtige Rolle. Ohne Nutzung von solarer Energie ist der Ausstieg aus Kohle- und Atomkraft nicht möglich. Und ohne Energiewende haben wir keine Chance im Klimanotstand.…

  • Kommentar,  Nachhaltigkeit

    Ein Zwischenruf

    Vom Hauch des Augenblicks „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“, sagt der kleine Prinz bei Antoine de Saint-Exupéry. Ist das spirituell? Ist der persönliche, leise Dialog mit Bäumen spirituell? Oder nur spinnert.…

  • Gesellschaft,  Nachhaltigkeit

    Lebensmittel = Mittel zum Leben

    Ein Zwischenruf Dr. Manfred Fuhrich Früher boten Landwirt*innen ihre Erzeugnisse ausschließlich auf Bauernmärkten an: regional, direkt, frisch und unbehandelt. Die Käufer*innen kannten die Produzenten*innen. Dies begründete selbstredend Vertrauen in regional erzeugte Nahrungsmittel. Heute sind Lebensmittel hochgradig behandelt, weit transportiert, zwischengelagert,…