BUZ Aktuell – Neues aus Bonn

20. Dezember 2023 | BUZ Aktuell, Gesellschaft, Jürgen Huber, Nachhaltigkeit, Ökologie, Politik | 0 Kommentare

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen ist es immer ziemlich übersichtlich mit neuen Infos aus Bonn. Eine Meldung ist allerdings sehr interessant und wichtig für Menschen, die jeden Cent umdrehen müssen. Das Deutschland Ticket Sozial für 39 Euro.

Das Deutschland Ticket Sozial für 39 Euro.

D-Ticket sozial Quelle: RVK Regionalverkehr Köln GmbH

Ab dem 1.1.2024 gibt es auch im VRS das Deutschland Ticket Sozial. Laut einem WDR Bericht sind Empfänger*innen von Arbeitslosengeld II, Bürgergeld, Sozialgeld, Sozialhilfe, Wohngeld, von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch VIII, nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sowie nach dem Bundesversorgungsgesetz berechtigt.
Der Sache mit dem Wohngeld sind wir nachgegangen. Wohngeldempfänger*innen direkt können dieses Ticket nicht erhalten, sie müssen erst einen Bonn-Ausweis beantragen und ausgestellt bekommen, dann geht es.

Endlich wird sie gegründet, die Stadtentwicklungsgesellschaft.

Um sich von Investoren frei zu machen, hat Bonn eine eigene Stadtentwicklungsgesellschaft auf den Weg gebracht. Diese soll vorrangig auch dafür sorgen, dass auf eigenen städtischen Grundstücken sozialer, ökologisch und städtebaulich attraktiver Wohnungsbau entsteht. Hierfür soll die Gesellschaft zukünftig auch Grundstücke ankaufen oder im Auftrag der Stadt Bedingungen an die Käufer stellen können. Sie kann auch durch kluge “Bodenvorratspolitik” Stadtentwicklung beeinflussen (nicht nur beim Wohnungsbau sondern auch beim Gewerbe.) Vor allem kann sie Spekulationen besonders mit “Bauerwartungsland” entgegenwirken.
Ideal wäre es, wenn das Bauen dieser Wohnungen ebenfalls in städtischer Hand geschehen würde.
Artikel aus der BUZ 2023-05

Die Entwurfplanung für den ersten Bauabschnitt des Bonner Rheinufers ist beschlossen

Ein weiterer Schritt zur Sanierung des Rheinufers ist getan, die Entwurfsplanung für den ersten Bauabschnitt wurde beschlossen. Dieses bedeutet, dass die Durchführung und Genehmigungsfähigkeit der Baumaßnahme geprüft wird.
Oberbürgermeisterin Katja Dörner sagt. „Wir werden die Promenade mit viel Grün, attraktiven Aufenthaltsbereichen und vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für die Menschen erlebbar machen.

Auch “Uni trifft City” geht in die Vorplanung

Am Hof Bonn © Foto Jürgen Huber

Es handelt sich um die Neugestaltung des Straßenzugs Rathausgasse/Am Hof/Wesselstraße, der als Fußgängerzone mit der Uni verbunden werden soll. Hier besteht noch einiges an Diskussionsbedarf, da es sich um die Hauptzufahrt für die Busse zum Hauptbahnhof handelt.

Rat beschließt Radverkehrsnetz

Ziel ist ein durchgängiges, attraktives und sicheres Radwegenetz im Stadtgebiet von Bonn mit Verbindungen ins Umland. Die Radverkehrsplanung folgt dem Grundsatz der so genannten Angebotsplanung. Das heißt: Durch geeignete Radverkehrswege und -Infrastruktur soll der Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehrsaufkommen gesteigert werden. In Bonn soll der Anteil des Radverkehrs in Zukunft auf 25 Prozent gesteigert werden.

Mehr von Jürgen Huber

In eigener Sache

Bufdi gesucht!

Bad Godesberg. Ab April 2024 bietet
das Ökozentrum Bonn e. V. eine Stelle im
Bundesfreiwilligendienst an.
Sie erwarten spannende koordinatorische
Aufgaben rund um Ökozentrum und Bonner
Umwelt Zeitung, Planung und Layout
der Zeitung, redaktionelle Arbeit bis hin
zur Betreuung unseres Webauftritts.
Wir suchen offene und selbstständige
Menschen, die Spaß an Kommunikation
und organisatorischen Aufgaben haben.
Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!
[0228-69 22 20, info@oez-bonn.de]

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beitrag teilen

Verbreite diesen Beitrag!