Aufruf zur Teilnahme an der Kundgebung in Bonn gegen Rechtsextremismus und für den Schutz unserer Demokratie

17. Januar 2024 | Ausgabe 1 / 2024, BUZ Aktuell, Gesellschaft, Jürgen Huber, Politik, Veranstaltungen | 1 Kommentar

“Wehret den Anfängen. Nationalismus ist nicht die Lösung, sondern das Problem”

Der Vorstand des Öko Zentrums Bonn und die Redaktionsmitglieder der Bonner Umweltzeitung rufen alle demokratischen Kräfte zur Teilnahme an der von den “demokratischen Parteien in Bonn” organisierten Kundgebung in Bonn gegen Rechtsextremismus und für den Schutz unserer Demokratie am 21. Januar um 14 Uhr, Bonner Markt, vor Altem Rathaus, 53111 Bonn auf.


Ökozentrum Bonn sowie Bonner Umwelt Zeitung


Das aufgedeckte Geheimtreffen von Rechtsextremen und AfD-Funktionären in Potsdam zeigt, in welchem Ausmaß unsere Demokratie unter Beschuss steht. Bei der Veranstaltung wurden Pläne geschmiedet, wie massenhaft Menschen mit Migrationsbiografie aus Deutschland abgeschoben und deportiert werden könnten. Die AfD macht mit ihrer rechten Hetze menschenverachtende Politik und Rhetorik salonfähig.

Nie war es wichtiger, unsere Stimme zu erheben und aktiv für unsere Demokratie einzustehen. Das gilt in besonderem Maße für uns Bonnerinnen und Bonner. Vor 75 Jahren wurde hier in Bonn das Grundgesetz verkündet. Bonn ist damit die Wiege des Grundgesetzes und der stabilsten Demokratie auf deutschem Boden.
Wir stehen auf! Bonnerinnen und Bonner, Demokratinnen und Demokraten – kommt zur Kundgebung gegen Rechtsextremismus und Rassismus am Sonntag, den 21. Januar, um 14 Uhr auf dem Marktplatz in Bonn vor dem alten Rathaus.

Seid vor Ort dabei, bringt Verwandte, Freunde, Bekannte und Nachbarn mit! Jede und jeder Einzelne zählt, “NIE WIEDER” IST JETZT!

Unsere Gesellschaft steht zusammen – wir alle vereint, gegen rechten Hass und Hetze: Bonn bleibt bunt!

1 Kommentar

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beitrag teilen

Verbreite diesen Beitrag!